Dr. med. Dr. med. dent. Karen Glockmann
Fachzahnärztin für Kieferorthopädie
Festsitzende Zahnspangen

Die festsitzende Zahnspange besteht aus Brackets, die auf die Vorderzähne geklebt werden und Bändern (Ringe) für die Zähne im hinteren Zahnabschnitt. Brackets und Bänder nehmen einen Drahtbogen auf, der die Kraft für die Zahnbewegung bewirkt.

Brackets

Moderne festsitzende Apparaturen ermöglichen es, fast jede denkbare Zahnbewegung auszuführen. Dies geschieht sehr effektiv in kurzer Zeit und mit perfektem Ergebnis. Neuere Behandlungsmethoden wirken sehr schonend auf die Zahngewebe.

Während der Behandlung schützen wir die Zähne mit speziellen Maßnahmen vor Entkalkung oder gar Karies.

Nachteilig an festsitzenden Apparaturen ist die Sichtbarkeit. Keramik- oder Saphirbrackets sind hier eine Alternative. Es gibt außer den hier vorgestellten noch andere Brackettypen.

Bei Erwachsenen bietet sich die Lingualtechnik an. Diese ist vollkommen unsichtbar, die Brackets und der Drahtbogen befinden sich auf der Zungenseite der Zähne. Das Sprechen ist geringfügig eingeschränkt.

Lingual

Die Wahl der Methode muß in einem individuellen Gespräch getroffen werden.